} Antragstellung

Für die Förderungen gelten die aktuellen Förderrichtlinien der Ernst von Siemens Kunststiftung.

Bitte suchen Sie grundsätzlich vor der Antragstellung das Gespräch mit:
Dr. Martin Hoernes, Tel. +49 89 636-310-25; -28

Anträge bitte als PDF an sowie per Post an:
Ernst von Siemens Kunststiftung
Dr. Martin Hoernes
Nonnendammallee 101
13629 Berlin

Ankauf

Bei der Förderung eines Ankaufs erwirbt die Ernst von Siemens Kunststiftung grundsätzlich Eigentum bzw. Teileigentum des geförderten Kunstwerks.
Näheres regeln die Förderrichtlinien und der Mustervertrag.

Anträge auf Ankaufsförderung enthalten:

  • ein Anschreiben
  • eine Darstellung des zu erwerbenden Kunstwerks und der Gründe, die für den Erwerb sprechen
  • die Angabe des Kaufpreises (eine Kopie der Rechnung) und des Finanzierungsplans, einschließlich der Eigenmittel/-leistung und weiterer Sponsoren- und Fördermittel
  • eine lückenlose Darstellung der Provenienz
  • Eine Stellungnahme des Museumsrestaurators zum Zustand des Kunstwerks
  • die Versicherung des Antragstellers, dass alle Möglichkeiten der Preisverhandlung ausgeschöpft sind
  • mindestens zwei Gutachten von unabhängigen und möglichst im aktiven Dienst stehenden Fachleuten, die sich zum Rang des Kunstwerks, zu seiner Bedeutung für die ankaufende Sammlung und zur Angemessenheit des Preises äußern
  • eine Abbildung des Kunstwerks, auch digital (300 dpi auf Din A4)

Förderrichtlinien/Mustervertrag

Die Förderrichtlinien der Ernst von Siemens Kunststiftung finden Sie hier.

Die Satzung der Ernst von Siemens Kunststiftung (Stand Mai 2004) finden Sie hier.

Den Mustervertrag Ankauf finden Sie hier.

Den Mustervertrag zur Vorfinanzierung finden Sie hier.

} aktuell


NEUESTE NACHRICHTEN

Privater Mäzen unterstützt die Corona-Förderline mit 100.000 € Seit knapp zwei Monaten läuft die neue Corona-Förderlinie der Ernst von Siemens Kunststiftung für freiberufliche Restauratoren und Wissenschaftler in den Museen.

 

Hamburg, 16.04.2020 – Das Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt (MARKK) in Hamburg eröffnet mit Unterstützung der Ernst von Siemens Kunststiftung ein internationales Projektbüro zur digitalen Zusammenführung der weltweit zerstreuten Kunstwerke aus dem ehemaligen Königreich Benin.


ERWERB VON KUNSTWERKEN


LAUFENDE AUSSTELLUNGEN

Peter Paul Rubens und der Barock im Norden

24.07.2020–25.10.2020

Diözesanmuseum Paderborn

} mehr

Arnt der Bildschneider - Meister der beseelten Skulptur

25.06.2020–20.09.2020

Museum Schnütgen, Köln

} mehr

Frank Walter. Eine Retrospektive

28.03.2020–27.09.2020

MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST, Frankfurt am Main

} mehr