ERnst von Siemens Porttrait

ERNST VON SIEMENS

Ernst von Siemens (1903-1990) war beides: Industrieller und Mäzen. Als jüngster Enkel des Firmengründers Werner von Siemens geboren, bereitete er sich mit einem Studium der Physik auf seinen Weg im Hause Siemens vor.
} mehr

EVS Jahresbericht

JAHRESBERICHTE

In den Jahresberichten wird die Arbeit der Ernst von Siemens Kunststiftung vorgestellt. Seit der Stiftungsgründung sind vierzehn Bände erschienen.
} mehr

EVS Stiftungssitz

STIFTUNGSSITZ

Anträge und Post erreichen uns unter der Adresse des Palais Ludwig Ferdinand am Münchner Wittelsbacherplatz. Büros der Stiftung befinden sich in Berlin (Siemensstadt) und München (Neuperlach).
} mehr


ERWERB VON KUNSTWERKEN

Giambolognas „Mars“ wieder in Dresden

Staatliche Kunstsammlungen, Dresden

Giambolognas wertvolle Bronzestatuette des „Mars“ wurde für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden wiedererworben und ist nun zunächst am 23. Januar in Freiberg zu sehen. Der „Dresdner Mars“ gelangte 1587 an den sächsischen Hof als persönliches Geschenk Giambolognas, des Hofkünstlers der Florentiner Medicis, an Kurfürst Christian I. von Sachsen. Drei weitere Kleinbronzen des gleichen Künstlers (der Fliegende Merkur, die Schlafende Nymphe und die Gruppe Nessus und Deianira) wurden dem sächsischen Regenten ebenfalls zum Regierungsantritt gesendet – allerdings als Geschenke von Federico I. de‘ Medici.
} mehr

ERWERB VON KUNSTWERKEN

Illustrierter Artusroman gesichert

Badische Landesbibliothek, Karlsruhe

Eine seltene Wigalois-Handschrift, welche in der berühmten Schreibwerkstatt des Diebold Lauber entstand, ist in die Nähe ihres ursprünglichen Entstehungsorts zurückgekehrt. Die Badische Landesbibliothek in Karlsruhe besitzt nun eine von insgesamt nur zwei erhaltenen, bebilderten Handschriften dieses Artusromans. Die exzeptionelle Handschrift ist mit ihren 30 farbigen Federzeichnungen ein Kulturdenkmal von exzeptionellem Wert. Hergestellt wurde sie um 1420/30 von Diebold Lauber im elsässischen Hagenau, dem Zentrum spätmittelalterlicher Buchproduktion am Oberrhein. Während die Illustrationen die Wigalois-Geschichte bis zur Heirat und Krönung des Helden in 30 kolorierten Federzeichnungen zeigen, beschreibt der 442-seitige Text seine Taten.
} mehr

AUSSTELLUNGEN

Utrecht, Caravaggio und Europa. 1600-1630

Alte Pinakothek, München

Die Kunst Caravaggios hatte nicht nur in Italien, sondern auch europaweit eine befruchtende Wirkung. Seine eigenwillige und unkonventionelle Darstellungsweise wurde vielfach kopiert und war stilprägend für Künstler aus Italien, Spanien, Frankreich und den Niederlanden. Es muss ein Schock für die drei jungen Utrechter Maler Hendrick ter Brugghen, Gerard van Honthorst und Dirck van Baburen gewesen sein, als sie in Rom erstmals auf die einfallsreichen Gemälde Caravaggios trafen. 
} mehr

} aktuell


KUNST AUF LAGER läuft aus

Die Initiative KUNST AUF LAGER endet nach fünfjähriger Zusammenarbeit von 13 kulturfördernden Stiftungen. Die Ernst von Siemens Kunststiftung war Teil dieses Bündnisses und hat die Restaurierung und Konservierung von bedeutenden Kunstwerken sowie die Erschließung durch Bestandskataloge gefördert.
} mehr

Kunst auf Lager

# ARSPROTOTO

Die aktuelle Fördertätigkeit der Ernst von Siemens Kunststiftung können Sie regelmäßig in der Zeitschrift Arsprototo verfolgen. Eine Kooperation mit der Kulturstiftung der Länder bot sich an, da beide Stiftungen seit vielen Jahren gemeinsam zahlreiche Ankäufe oder Ausstellungen fördern.
} mehr

# FÖRDERTÄTIG­KEITEN

ERWERB VON KUNST­WERKEN

Münters Willi
Gabriele Münter, Knabenkopf (Willi Blab), 1908.
Mit dem Ankauf des Gemäldes Knabenkopf der Malerin Gabriele Münter gelang es dem Museum Ludwig, Köln, eine große Lücke innerhalb seiner expressionistischen Sammlung zu schließen. In dieser fehlte bisher ein Werk Münters, die zur Gruppe des „Blauen Reiters“ gehörte und eine zentrale Rolle in dieser einnahm.
} mehr

Eine Nacht aus Marmor
Emil Wolff – Die Nacht, 1830/36
Das Christian Daniel Rauch-Museum in Bad Arolsen konnte die bisher unbekannte Marmorskulptur „Die Nacht“ von Emil Wolff aus Privatbesitz erwerben. Diese um 1830/36 in Rom gefertigte allegorische Figur zeigt den künstlerischen Einfluss, den die italienische Kunsthauptstadt auf Wolff und seine klassizistische Bildhauerei hatte.
} mehr

LAUFENDE AUSSTELLUNGEN

Besucher
Online:
3
Besucher heute:
42
Besucher gesamt:
121696
Zugriffe heute:
61
Zugriffe gesamt:
173344