Von Manet bis Renoir. Schätze französischer Malerei aus dem Petit Palais, Genf

23.11.2008–22.02.2009

Kunstsammlung im Stadtmuseum, Jena

Drei Monate lang zeigte die Kunstsammlung im Stadtmuseum, Jena, die beeindruckende Sammlung des Musée du Petit Palais, Genf. Nie zuvor wurden so viele Hauptwerke aus den Beständen des Musée du Petit Palais für nur eine Ausstellung außer Haus gegeben. Die von Oscar Ghez de Castelnuovo im Laufe vieler Jahre mit Engagement und großer Sachkenntnis zusammengetragene Sammlung enthält große Werkkomplexe der Impressionisten, Post- und Neo-Impressionisten, der Nabis, Fauves, Kubisten und von Vertretern der sogenannten ersten Ecole de Paris.

Die Jenaer Ausstellung zeigte vor allem Landschaften und figürliche Kompositionen, da sich an diesen Genres die unterschiedlichen künstlerischen Auffassungen und Vorgehensweisen besonders deutlich nachvollziehen lassen. Neben den Bildern der weltberühmten Künstler trugen auch die weniger bekannten mit ihren nicht minder qualitätvollen und charakteristischen Werken zu dieser Vielfalt und dem außergewöhnlichen künstlerischen Reichtum bei.

} zurück