RheinMainRomantik

22.03.2013–28.07.2013

Museum Wiesbaden

Die Rheinromantik gehört zu den zentralen Themen der deutschen Kunst- und Literaturgeschichte. Der Fluss wurde immer auch als mythenbeladenes Naturmotiv gesehen, er war immer auch ein eingängiger Topos der deutschen Kulurgeschichte, der im 19. Jahrhundert im bedeutungsschweren Begriff des „Vater Rhein“ gipfelte. Die Ausstellung RheinromantikKunst und Natur widmete sich nun dieser Landschaftsmalerei und zugleich ihren Ursprüngen in der Naturbetrachtung. Zum ersten Mal fanden Kunst und Kultur unter dieser Überschrift zusammen, zum ersten Mal wurde das Thema der Rheinromantik im weitgespannten Kontext der niederländischen, englischen und deutschen Malerei gezeigt, und zum ersten Mal wurde die besondere Bildsprache des Genres vor einem breiten kunsthistorischen Panorama aufgearbeitet.

Die große, über 250 Objekte umfassende Ausstellung entstand im Rahmen des Projekts Impuls Romantik und beleuchtete das Thema aus den Perspektiven der Kunstgeschichte, der Naturwissenschaft, der Literatur und der Kulturgeschichte. Sie widmete sich damit der Rheinromantik in einer noch die dagewesenen Form und Breite.

} zurück