Picasso in der Kunst der Gegenwart

01.04.2015–12.07.2015

Deichtorhallen. Hamburg

Picasso verkörpert wie kein anderer Künstler die Kunst des 20. Jahrhunderts. Schon zu Lebzeiten war er ein Synonym für die Moderne in der westlichen Kunst, vielen gilt er als Erfinder der modernen Malerei. Die überbordende Sinnlichkeit und Imaginationskraft Picassos, die große stilistische und inhaltliche Spannbreite seines Werks fordert Künstler seit über 100 Jahren heraus. Picasso wurde bewundert, aber auch gehasst, man feierte, studierte und kopierte ihn. Seine Malerei und sein künstlerischer Individualismus haben sich bis heute nicht verbraucht. Die Ausstellung in den Deichtorhallen Hamburg war dem überwältigenden Spektrum moderner und zeitgenössischer künstlerischer Sichtweisen auf Picasso gewidmet. Denn noch immer werden die Auswirkungen des Jahrhundertgenies auf die Gegenwartskunst, denen hier mit 200 Werken von 87 Künstlern nachgespürt wurde, unterschätzt. Die Deichtorhallen feierten mit dieser Ausstellung die Wiedereröffnung der Halle für aktuelle Kunst und zugleich ihr 25-jähriges Jubiläum.

} zurück