Kultraum - Kulturraum. Kirchliche Denkmalpflege im Erzbistum München und Freising

07.05.2011–19.06.2011

Erzbischöfliches Ordinariat München

Unsere Kulturlandschaft ist ungeheuer reich an Kirchen aus vielen Epochen. Die Kirchen prägen das Land wie kaum etwas anderes. Sie sind Landmarken; sie zeigen, dass sich früher Menschen in ihrem Schutz angesiedelt haben, sie in die Mitte ihrer Ortschaft genommen haben, sie oftmals städtebaulich, landschaftlich herausgehoben haben. Sie sind architektonisch wertvoll, oft künstlerisch herausragend; sie sind Ziel vieler Kulturreisender. – Kirchen sind Kulturräume und nehmen einen zentralen Platz in einer vielschichtigen Gesellschaft ein. Sie sind Orte des Gebets und gleichzeitig Orte hochrangiger Kunst und Architektur. Sie sind Kulträume und Kulturräume zugleich. Die Ausstellung Kultraum – Kulturraum stellte Grundlagen, Vorgehensweisen und Ergebnisse der kirchlichen Denkmalpflege im Erzbistum München und Freising vor. Vom Denkmalrecht bis zu den kirchlichen Leitlinien im Umgang mit alter Kunst wurde alles in zusammenhängenden Themenbereichen erklärt. Der zentrale Teil umfasste die Präsentation von 20 exemplarisch ausgewählten Maßnahmen aus dem ganzen Gebiet der Erzdiözese.

 

Abbildung:

Plakat zur Ausstellung "Kultraum - Kulturraum. Kirchliche Denkmalpflege im Erzbistum München und Freising" © Erzbischöfliches Ordinariat München

 

} zurück