Hans Bimler. Zeichnungen und Skizzen aus den Jahren 1892 bis 1920

20.03.2022–28.08.2022

Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen

Die große zeichnerische Begabung des 1860 in Godullahütte bei Beuthen/OS geborenen Hans Bimler zeigte sich bereits in seinen Jugendjahren. Der frühe Tod des Vaters zwang Bimler allerdings, seine Schullausbildung am Beuthener Gymnasium abzubrechen und eine Tätigkeit als Volksschullehrer aufzunehmen. Erst 1887 konnte er an der Kgl. Kunst- und Kunstgewerbeschule in Breslau die Zeichenlehrerprüfung ablegen. Von 1899 bis 1920 unterrichte er als Oberlehrer Handzeichnen an der Katholischen Oberrealschule in Beuthen. In der Sammlung des Oberschlesischen Landesmuseums befinden sich etwa 100 Bleistift- und Federzeichnungen sowie einige Aquarelle von Hans Bimler.

Seine Landschaftsskizzen und Studien sind spontane und ungemein realistische künstlerische Notizen des ländlichen Oberschlesien zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Sie zeigen Bauernhäuser und Schrotholzkirchen, Wälder und Baumgruppen, Wege, Bäche und Flüsse vor allem aus dem Umkreis von Beuthen, Oppeln und Pleß sowie aus den Beskiden. Bimlers Arbeiten sind dabei von hoher zeichnerischer Qualität und überaus präzise und detailreich.

Im Jahr 2021 konnte der gesamte Bestand der über 100 Jahre alten Blätter in einem von der Ernst von Siemens Kunststiftung großzügig geförderten Projekt restauriert werden. Die konservatorischen Maßnahmen reichten dabei von einer schonenden Reinigung der Oberfläche über die Schließung entstandener Risse bis zur Entfernung von Klebebandresten auf der Rückseite, die in früheren Jahren angebracht worden waren. So konnte das Eindringen des Klebers in das Papier aufgehalten und in vielen Fällen sogar rückgängig gemacht werden. Das Oberschlesische Landesmuseum präsentiert eine Auswahl der restaurierten Bimler-Zeichnungen nun erstmals wieder der Öffentlichkeit.

Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie } hier.

Weitere Informationen zur Restaurierung finden Sie } hier.

 

Abbildung:

Flyer zur Ausstellung "Hans Bimler. Zeichnungen und Skizzen aus den Jahren 1892 bis 1920" © Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen

} zurück