Gustav Mahler in Wien und München

17.05.2011–18.09.2011

Deutsches Theatermuseum München

2010, zu Gustav Mahlers 150. Geburtstag, veranstaltete das Österreichische Theatermuseum die Ausstellung Gustav Mahler und Wien; 2011, zum 100. Todestag, wurde eine modifizierte Variante dieser Ausstellung unter dem Titel Gustav Mahler in Wien und München im Deutschen Theatermuseum gezeigt. Er sei ein dreifach Heimatloser, hatte Mahler selbst einmal gemeint: als Böhme unter Österreichern, als Österreicher unter Deutschen und als Jude in der ganzen Welt. Dennoch suchte Mahler sein Leben lang nach so etwas wie Heimat. Wien kam seinen Vorstellungen und Wünschen zweifellos am nächsten, von den deutschen Städten war es wahrscheinlich München. Die Ausstellung zeichnete Gustav Mahlers Beziehungen zu Wien und zu München nach. Beide Städte bewahren heute bedeutende Bestände von Mahleriana. Der zur Ausstellung erschienene Katalog präsentiert vielfältige Beiträge namhafter Mahler-Spezialisten, führt den Leser noch einmal durch die Ausstellung und beschreibt sämtliche Objekte. Mahlers Leben im Spannungsfeld seiner Tätigkeiten als Komponist, Dirigent und Operndirektor wird erlebbar gemacht.

 

Abbildung:

Cover des Ausstellungskataloges "Gustav Mahler in Wien und München" © Deutsches Theatermuseum München

} zurück