Geschichte(n) in Ton

24.11.2011–19.02.2012

Museum August Kestner, Hannover

Die Sammlung der architektonischen Terrakottareliefs der römischen Kaiserzeit (1. Jh. v. Chr. – 1. Jh. n. Chr.) des Museums August Kestner ist ein bisher niemals vollständig gehobener Schatz. Die rund 100 Objekte dieser Gattung, die komplett von August Kestner während seiner Rom-Zeit (1818-1853) zusammengetragen worden waren, sind daher auch weitgehend unbekannt. Die Sonderausstellung wurde in die Dauerausstellung „Antike Kulturen“ integriert und unterstrich den Charakter als „Blick hinter die Museumskulissen“, denn dem Besucher wurden erstmals alle Tonreliefs der Sammlung gezeigt, die sonst nur im Magazin verwahrt und nur zeitweise zugänglich waren.

Die Ausstellung legte einen Schwerpunkt auf die ikonographische Einordnung. Ziel war es, das Interesse an dieser überaus spannenden und detailreichen Gattung der angewandten Kunst um die Zeitenwende zu wecken. Gleichzeitg zur Eröffnung der Ausstellung erschien ein Katalog des Gesamtbestandes der im Museum August Kestner vorhandenen Architekturterrakotten der römischen Kaiserzeit.

} zurück