Galka Scheyer und die Blaue Vier

23.02.2024–19.05.2024

Städtisches Museum Braunschweig

Kunstagentin, Emigrantin, Jüdin, Powerfrau – die Ausstellung „Galka Scheyer und die Blaue Vier“ präsentiert das schillernde Leben der Kunstagentin Galka Scheyer (Braunschweig 1889 – 1945 Hollywood). Scheyer gründete 1924 zusammen mit den Künstlern Wassily Kandinsky, Paul Klee, Lyonel Feininger und Alexej von Jawlensky die Gruppe Die Blaue Vier. Als Agentin vermittelte sie in ihrer Wahlheimat Hollywood Werke der hochkarätigen Künstler in namhafte Sammlungen wie die von Walter und Louise Arensberg oder Greta Garbo. Galka Scheyer gehörte zu den bedeutenden Förderinnen moderner europäischer Kunst in den USA. Vorgestellt werden in der Ausstellung Galka Scheyers Lebensstationen von Braunschweig bis Hollywood und bahnbrechende Kunstwerke der Blauen Vier in erzählerischen Themeninseln – von Beschwingt bis Testbild.
Anlass für die Ausstellung im Städtischen Museum Braunschweig ist u.a. das 100-jährige Jubiläum der Künstlergruppe im Jahr 2024.

 

Mehr Informationen zur Ausstellung auf der Seite des Städtischen Museums Braunschweig.

Abbildung: Cover des Austellungskatalogs

} zurück