Farbe trifft Landkarte

27.08.2021–19.01.2038

MARKK - Museum am Rotherbaum Hamburg

Die neue Ausstellung ab August 2021 gibt Einblick in verschiedene Landkarten aus fünf Jahrhunderten. Der Fokus dabei liegt auf der Farbe und dem Farbkörper, der für die Kartographie verwendet wurde. Eine chinesische Landkarte wurde in diesem Jahr durch die Förderung der EvS Kunststiftung restauriert und kann nun einen besonderen Platz in der Ausstellung einnehmen und für die Besucher in neuem Glanz präsentiert werden.

Die restaurierte Landkartenrolle Tianxia Yutu („Abbild des ganzen Territoriums unter dem Himmel“) ist von einem unbekannten Hofkartograph in Peking/China im 19. Jhd. hergestellt worden. Sie ist mit Farbe und Tusche auf Papier gezeichnet und danach auf Seide und Holz montiert worden. Die ebenso restaurierte Jagdrolle wird zusammen mit einer weiteren Ausstellung des MARKK "Steppen- und Seidenstraßen" im Herbst 2021 auf die nächste Station zum Weltmuseum Wien gehen. Diese Querrolle „Rückkehr der Dame Cai Wenji ins Han-Reich unter jagenden Mongolen“, eine exzellentes Beispiel für Jagddarstellungen der Mandschu-Dynastie, stammt von einem unbekannten Maler aus Suzhou, China aus dem 18 Jhd.
Zu der Restaurierungsförderung sehen Sie hier } mehr.

Zur Ausstellung "Farbe trifft Landkarte" erfahren Sie hier } mehr.

} zurück