ANTOINE WATTEAU Kunst – Markt – Gewerbe

09.10.2021–09.01.2022

Schloss Charlottenburg – Neuer Flügel

2021 jährt sich der Todestag des französischen Malers Antoine Watteau (1684-1721) zum 300. Mal. Der Ruhm des schon zu Lebzeiten gefeierten Künstlers wirkt bis heute, seine Werke sind begehrte Sammelobjekte. Nach dem Louvre in Paris besitzt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg die bedeutendste Gemäldesammlung dieses Künstlers. Unter dem Motto „Kunst – Markt – Gewerbe“ ehrt eine Sonderausstellung im Schloss Charlottenburg diesen herausragenden Maler des 18. Jahrhunderts.

Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Abbildung:
Antoine Watteau (1684-1721)
„Das Fimenschild des Kunsthändlers Gersaint (L’Enseigne)“, 1720/21
163 × 308 cm
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

} zurück