25 Jahre Kunsthalle Emden

08.10.2011–29.01.2012

Kunsthalle zu Emden

Die Jubiläumsausstellung in Emden war eine Hommage an Henri Nannen, der 1996 im Alter von 83 Jahren starb und zuvor seiner Heimatstadt ein „Haus für seine Bilder“ geschenkt hatte. Ausgangspunkt der Ausstellung waren 83 Werke – eines für jedes Lebensjahr Nannens – aus seiner Sammlung: Gemälde, Papierarbeiten und Skulpturen, die ihm besonders am Herzen lagen und die sein individuelles Sammlungskonzept widerspiegelten. Für diese Arbeiten wurden ebenso viele „Geburtstagsgäste“ ausgewählt, die in völlig anderer künstlerischer Gestalt überraschende Dialoge, Spannungsbögen und Parallelbezüge zwischen den Werken sichtbar werden ließen. Es entstanden Werkpaare, bei denen beispielsweise eine kleine Arbeit auf ein Großformat traf, eine Papierarbeit auf eine Installation, ein Gemälde auf eine Photographie, ein Expressionist auf einen Gegenwartskünstler.

} zurück