LUDWIG MEIDNER Werkverzeichnis der Skizzenbücher

LUDWIG MEIDNER
Werkverzeichnis der Skizzenbücher

Jüdisches Museum, Frankfurt am Main

Ludwig Meidner zählt sicherlich zu den vielschichtigsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Als Maler, Zeichner, Radierer und auch als Literat und Feuilletonist hat Meidner ein vielfältiges und umfangreiches Œuvre hinterlassen. Der Komplexität seines Werks, aber auch der durch Verfolgung und Exil nachhaltig gestörten Rezeptionsgeschichte ist es geschuldet, dass außer seinen Apokalyptischen Landschaften kaum weitere Arbeiten einer breiteren Öffentlichkeit bekannt sind. Das vorliegende Werkverzeichnis der Skizzenbücher will dazu beitragen, die beeindruckende Vielseitigkeit Meidners zu zeigen und neue Impulse für die Erforschung seines Schaffens zu geben.
Die Spontaneität seines künstlerischen Impetus findet sich in Meidners Skizzenbüchern in besonders eindringlicher Weise bewahrt. Die Skizze diente ihm fast nie als vorbereitende Studie für ein späteres Bild, sondern stellt eine autonome zeichnerische Ausdrucksform dar – Meidners unmittelbarste Ausdrucksform.